„Gästeführerverein Augusta e.V." in Augsburg

Kaiser Augustus auf dem AugustusbrunnenDer neue Verein

Seit Juli 2014 gibt es den „ Gästeführerverein Augusta e.V. " in Augsburg. Die im neuen Verein organisierten Gästeführerinnen und Gästeführer stehen dafür ein, Gästen und Einheimischen die Geheimnisse von Augsburg in professioneller Manier zu zeigen.

Seit April 2015 ist der Verein Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. (BVGD). Mit den örtlichen und regionalen Partnern in der Touristik (z. B. der Regio Augsburg Tourismus GmbH - zuständig für die Stadt und den Landkreis Augsburg sowie für den Landkreis Aichach-Friedberg) arbeiten die Vereinsmitglieder vertrauensvoll zusammen.

Ergänzend zu den Fortbildungen der „Regio" bietet der Verein für Gästeführer (Mitglieder und Nicht-mitglieder!) meist lokalhistorische Themenworkshops an. Fortbildungsveranstaltungen und Work- shops sind die Grundlage für eine professionelle und zielstrebige Arbeit zum Wohle unserer Gäste. Selbstverständlich sind alle Führungen auf Wunsch auch individuell bei den Gästeführern buchbar. Das Angebot umfasst zweistündige Stadtbesichtigungen für Gruppen, öffentliche Rundgänge und Stadtrundfahrten. Gewandete Schauspielerführungen stellen Augsburgs historische Persönlichkeiten in den Mittelpunkt, zeigen aber auch wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Berühmtheiten in unserer Stadt

Kaiser Maximilian I. wurde vom Französischen Hof neidisch mit „der Bürgermeister von Augsburg" bezeichnet, weil er fast drei Jahre seiner Lebensszeit in der damals Freien Reichsstadt verbrachte. Der Humanist Konrad Peutinger war der Berater kaiserlicher Hoheiten. Zu seiner Zeit lebten auch die Kaufleute Jakob Fugger der Reiche und Bartholomäus (V.) Welser. Diese Aufzählung lässt sich mit Anton Fugger, Leopold Mozart, Berthold Brecht und Rudolf Diesel fortsetzen. Selbst Giacomo Casanova brachte hier dreimal die Frauenwelt durcheinander.

Foto und Text: Ludwig Wiedemann, 1. Vorsitzender im Gästeführerverein Augusta e.V.